Ratgeber

Lass die Sonne in dein Zuhause

In Zeiten der Krise achtet man ganz besonders auf Dinge die man zuvor vielleicht nicht so genau betrachtet hat. Konzentriere dich auf andere Dinge, so fällt keinem die Decke auf den Kopf.
Den ganzen Tag lang nur zuhause zu sitzen kann schnell auf das Gemüt schlagen. Damit es nicht zu schlechter Stimmung und Streit unter Familienangehörigen kommt geben wir Ihnen hier einige Tipps um die Krise zu überstehen und kein Trübsal zu blasen. Denn das Leben muss weitergehen!
Schritt für Schritt zieht der Frühling ins Land, die Blätter werden langsam wieder grün und man sieht die ersten Schneeglöckchen aus der Erde sprießen. Genießen Sie doch diese Jahreszeit noch aktiver, jetzt wo Sie endlich die Zeit dafür haben. Ganz egal ob aus dem Home Office oder ob sie sich in die Sonne legen. Der Stress ist endlich vergessen und die Arbeit muss gezwungener Maßen für ein paar Wochen ruhen. Aktiv auf die schönen Dinge im Leben zu achten kann eine schöne Abwechslung darstellen.
Hören Sie die Vögel zwitschern? Lassen Sie doch die Sonne herein!

Wertvolle Tipps für ein “frühlingsfites” Zuhause

Frühjahrsputz

Haben Sie bei der großen Aufregung in den letzten Tagen schon an den Frühjahrsputz gedacht? Diese kurze Unterbrechung des Alltagslebens ist doch perfekt für einen ausgiebigen Frühjahrsputz geeignet. Gründliches Putzen ist die ideale Gelegenheit, um wieder Frische in die eigenen vier Wände zu bringen. Schmutz und Dreck schmälern das Wohlfühlen und wirken sich auf die Seele aus. Wichtig ist, dabei strukturiert und sorgfältig vorzugehen. Putzen Sie nur halbherzig und unordentlich, werden Sie schnell wieder die Lust verlieren und sich womöglich später unglücklich mit dem Ergebnis sein.

Hilfreiche Tipps für den Frühjahrsputz:

  • Erstellen Sie eine Checkliste
  • Teure Reiniger sind selten effektiv
  • Schaffen Sie vor dem Putzen genügend Platz
  • Streifenfreie Fenster
  • Küche und Bad besonders gut reinigen

Plätze zum Wohlfühlen

Fenster sind der wichtigste Lichtlieferant für Ihre Räume. Das Tageslicht lässt Ihr Zuhause dabei nicht nur freundlicher erscheinen, sondern wirkt sich auch positiv auf Ihre Gesundheit, Leistung sowie Wohlbefinden aus. Durch spezielle Glasbeschichtungen, gelangen rund zehn Prozent mehr natürliches Licht in die Räume und erfüllt damit den Wunsch nach einem offenen Wohngefühl. Ihr könnt aber auch einfach eure schweren Vorhänge auf die Seite schieben oder durch luftig-leichte Gardinen ersetzen. Eine weitere Idee für Jungfamilien: Mit Fingerfarben könnt ihr gemeinsam mit eurem Kindern aus den Fenstern bunte Frühlings-Kunstwerke zaubern, die sich dann auch wieder schnell entfernen lassen.

Sitz-Nischen mit Fenstern sind kleine Rückzugsorte, wenn mal die Decke auf den Kopf fallen sollten. Außerdem sind sie der perfekte Platz um für ein paar Stündchen ein Buch zu lesen oder Musik zu hören. Vitamin D ist wichtig für unseren Organismus um Kraft zu tanken und gesund zu bleiben. Dieses Vitamin kann vom Körper selbst produziert werden, jedoch braucht dieser dafür Sonnenlicht. Durch große Fensterfronten kommt die richtige Menge an Licht ins Eigenheim. Bei uns finden sie zahlreiche Fenstervariationen für Ihren Wohntraum.

Ein bisschen Farbe ins Haus bringen

Haben Sie den Frühjahrsputz hinter sich, wird es Zeit für den ein oder anderen Farbakzent. Passend dazu, dürfen Sie sich, insbesondere dieses Jahr auf eine wahre Farbenpracht freuen. Neben zahlreichen Blautönen finden sich auch rot, gelb, orange oder mint unter den Trends 2020. Auch frische Blumen können dem Zuhause den letzten Schliff bringen. Gehen Sie doch hinaus in den Wald oder auf die Wiese und pflücken Sie sich Ihre Tischdekoration selbst! So fühlen Sie sich in Ihrem Zuhause gleich viel wohler und geborgener.

Sie wohnen in der Stadt und haben leider keine Möglichkeit Blumen selbst zu pflücken? Dann basteln Sie sich doch selbst Blumen aus Fotokarton!

Wir verraten Ihnen wie Sie das anstellen: (für Kinder)

Sucht euch etwas Rundes z.B. einen Topf, eine Kaffeetasse, ein Glas, einen Unterteller.
Zeichnet mit dessen Hilfe 5 gleichfarbige Kreise für die Blütenblätter und einen gelben für die Blütenmitte bzw. den Blütenstempel auf Fotokarton auf und schneidet alle aus.Nun klebt ihr die Kreise überlappend zu einer Blüte zusammen.
Zum Schluss noch den Kreis in der Mitte anbringen.
Schon habt ihr die erste Blume fertig.
Ihr könnt dabei auch die Blütengröße variieren.

Bei dieser Bastelanleitung haben kleine und große Bastler ihren Spaß und auch kleinere Kinder können mit etwas Unterstützung ihre eigene Blume „erblühen lassen“.